Geschichte

Was am 1.8.1984 mit der Gründung einer freien Kraftfahrzeugwerkstatt begann, entwickelte sich schnell als Anlaufstelle für Kunden mit speziellen technischen Wünschen und Problemen. Neben normalen Fahrzeugen wurde vom Fahrrad bis zum Mähdrescher alles repariert. Schon bald folgten die ersten Teilrestaurationen an Fahrzeugen der 50' bis 70' Jahre. Durch den Umzug an den jetzigen Standort im Herbst 1986 vergrößerte sich die zur Verfügung stehende Fläche beträchtlich und es wurden Richtbank, Drehbank, Fräse etc. angeschafft, um möglichst viele Arbeiten 'im Haus' erledigen zu können. Ein Lehrling wurde eingestellt. Das Interesse an alten Fahrzeugen und besonderen Aufgaben wuchs im gleichen Maße, wie es an Alltagsfahrzeugen und Routinereparaturen nachließ. Seit Anfang 2000 beschäftige ich mich ausschließlich mit der Wartung, Reparatur und Restauration von klassischen Fahrzeugen im weitesten Sinne, jedoch mit dem Schwerpunkt Motorrad. Hinzu kam die Herstellung von Einzelteilen und Kleinserien für Oldtimer, Kinderautos, Möbel und etliche andere Bereiche. Ein weiteres Betätigungsfeld ist die Reparatur oder Anfertigung von Baubeschlägen für historische Gebäude sowie die Gestaltung von Objekten.